Mehr Links in der Instagram-Bio

„Link in Bio“ Wie oft liest man diesen Hinweis in Beiträgen auf Instagram? Oft. Sehr oft, denn ein Bild, eine Bilderserie oder ein einminütiges Video reicht meist nicht aus, um eine Botschaft komplett zu vermitteln.

Da hilft nur eines: Es muss auf einem anderen Kanal weitergehen, sei es YouTube, der eigene Blog, die eigene Homepage oder eine externe Website. Blöd nur, dass Instagram immer nur einen Link in der jeweiligen Biografie eines Nutzers zulässt.

Abhilfe schafft beispielsweise der Dienst Linktree. Hier kann man sich mit wenig Aufwand binnen Minuten eine Linksammlung zusammenstellen, die mithilfe des einen zur Verfügung stehenden Links in die Instagram-Bio eingebunden wird und auf beliebig viele Seiten bzw. Links verweist.

Praktisch, aber vorsicht: Linktree ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Serverstandorten außerhalb der EU. Datenschutzrechtliche Konflikte sind hier nicht auszuschließen. Eine unbedenkliche * Alternative stellt hier eine selbst gebaute Linksammlung auf der eigenen Website dar. Eine Liste mit ausreichend großen Buttons (groß genug für eine Fingerkupe auf einem Handydisplay) funktioniert genauso gut und kostet nichts extra. Und sofern Sie Statistiken erheben, wissen Sie sogar, wie gut diese Linkliste genutzt wird.

*Ich bin kein Jurist und dies ist keine Rechtsberatung. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an eine Fachperson.

2019-03-09T13:01:18+01:0009.03.2019|Blog, featured, IT-Recht|